Seiten

Unternehmen

Unternehmen

ATIX-Company

Wer sind wir?

Wir sind DIE Linux & Open Source Company aus Garching bei München. Als IT-Dienstleister im Bereich Infrastruktur mit dem Fokus Linux im Rechenzentrum sind wir das führende Linux-Systemhaus im deutschsprachigen Raum. Wir bieten Ihrem Unternehmen professionelles IT-Consulting, innovatives Engineering und erstklassigen technischen Support.  Die Grundlagen unserer Arbeit sind:

  • Fachkompetenz
  • Unabhängigkeit & Neutralität
  • Professionalität
  • Flexibilität

Was wollen wir erreichen?

Unser Ziel ist die Generierung von Mehrwerten für Ihr Unternehmen. Dabei setzen wir auf individuelle Beratung, den Einsatz unserer Produkte sowie gelebten, maximalen Know-How Transfer. Die Fokussierung auf Linux nimmt dabei einen besonders wichtigen Stellenwert ein. Wir tragen dazu bei, Linux als den Standard im unternehmenskritischen Umfeld zu etablieren. Unsere Unabhängigkeit gegenüber den Herstellern spielt dabei die entscheidende Rolle.

Was sind unsere Aufgaben?

Wir setzen uns verantwortungsvoll mit allen Fragen der IT auseinander. Wir untersuchen und bewerten bestehende Sicherheitsrisiken und schätzen vorausschauend die Auswirkungen neuer Entwicklungen ab. Auf Grundlage dieses Wissens bieten wir unseren Kunden Dienstleistungen in den drei Kernbereichen Consulting, Engineering und Support an. Informationen sind unser Kapital und der interne Austausch dieser hat höchste Priorität.

Wie arbeiten wir?

Teamwork steht bei uns an erster Stelle. Bei uns arbeiten Specialists und Allrounder unter transparent gestalteter Berücksichtigung fachlicher Zuständigkeiten Hand in Hand. Wir leben einen kooperativen Führungsstil, der durch Vertrauen und gegenseitigen Respekt getragen wird. Unsere Arbeit zeichnet sich durch Qualität, Unabhängigkeit und Dienstleistungsorientierung aus. Dabei gilt der Gedanke „never stop learning“ und deshalb entwickeln wir unsere Fachkompetenz durch ständige Weiterbildung fort. Dabei achten wir darauf, dass neu erworbenes Know-How für jedes Teammitglied zugänglich ist, damit wir schnell und zielgerichtet auf die ständig wachsenden Herausforderungen der IT reagieren können.

Und wer sind die Köpfe?

Thomas Merz, Vorstandsvorsitzender

Zum Leidwesen seiner Eltern entdeckte er schon früh seine Leidenschaft für alles was klingelt, piept und funkt und war Anfang der 1990er Jahre einer der wenigen Jugendlichen mit eigenem Mobiltelefon, Internetzugang und E-Mail Adresse. Seine „Lieblingsfreizeit-Beschäftigung“ ist die Telekommunikationsinfrastruktur der ATIX AG – mal zur Freude und mal zum Leidwesen der Mitarbeiter.

„Der Großteil der Gesellschaft erachtet allgegenwärtige Kommunikationsmittel inzwischen ohne Hinterfragen als ganz selbstverständlich – was technisch machbar und möglichst einfach zu bedienen ist findet auch seine Nutzer. Das Wissen um die dahinter stehenden technischen Zusammenhänge, Abhängigkeiten und Möglichkeiten sowie die daraus ableitbaren Gefahren sind wohl eines der aktuellsten und spannendsten IT-Themen der kommenden Jahre.“ 

Mark Hlawatschek, Vorstand (Consulting)

Mark Hlawatschek, Jahrgang 1975, ist als Vorstand verantwortlich für die Bereiche IT-Consulting und Engineering. 1995 gründete der studierte Elektro- und Informationstechniker die Firma aus der 2007 die ATIX Informationstechnologie und Consulting AG hervorging. Durch Projekte wie die Entwicklung der Referenzarchitektur für hochverfügbare SAP Installationen auf Linux leitete er den Siegeszug der Enterprise Linux Infrastrukturen mit ein. Heute treibt er die Standardisierung und Automatisierung der Infrastrukturen und den Betrieb sicherer virtueller Rechenzentren voran.

„Die Entwicklung der IT-Infrastrukturen ist eines der imposantesten Themen unserer Zeit. Die industrielle Revolution im Bereich Aufbau und Betrieb von IT-Landschaften hat gerade erst begonnen. Hier können wir aus der Erfahrung anderer Bereiche lernen und auf offene Standards und Schnittstellen setzen. Zudem sehe ich das Feld rund um Sicherheit und Eigentum von Daten als spannende Herausforderungen für die Zukunft.“

ATIX Chronik

Lesen Sie hier im Überblick, wie aus einem Studentenprojekt mit Unternehmenssitz im elterlichen Keller die heutige ATIX AG entstanden ist: 

  • 1995: Gründung der ATIX GbR als Studentprojekt.
  • 2007: ATIX definiert gemeinsam mit Red Hat und SAP den weltweiten Standard für hochverfügbares SAP unter Red Hat Enterprise Linux.
  • 2008: Die ATIX AG wird erster und einziger Premier Business Partner von Red Hat für den Bereich IT-Infrastruktur in Europa (höchstes Partner-Level).
  • 2010: ATIX betreut mittlerweile einige der größten SAP Installation unter Red Hat Enterprise Linux.
  • 2011: In gesamten deutschsprachigen Raum wird ATIX zu dem Spezialisten für Linux und Open Source im Rechenzentrum.
  • 2013: Die ATIX AG bündelt ihre Kompetenzen in den drei Geschäftsbereiche: Consulting, Engineering und Support.
  • 2014: ATIX eröffnet das ATIX Trainingcenter am Standort in Unterschleißheim.
  • 2015: ATIX veranstaltet die erste SOE-Conference und landet mit dem Thema Standard Operating Environment einen Volltreffer.
  • 2016: Die ATIX veröffentlicht orcharhino, den Nachfolger des SOE Managers. Außerdem bietet die ATIX offizielle Puppet Schulungen und wird erster Partner in Deutschland.
  • 2018: Die ATIX zieht nach Garching auf den Business Campus in neue Räumlichkeiten.

Sie wollen mehr Infos zur ATIX?

Mark Hlawatschek
Mark HlawatschekVorstand
Ingrid Harner
Ingrid HarnerHead of Marketing & Sales

IT-Infrastruktur

IT-Infrastruktur


Infrastruktur

Warum ist eine stimmige IT-Infrastruktur wichtig?


Eine optimale Infrastruktur ist die Grundlage für eine effektive und effiziente IT in jedem Unternehmen. Heutzutage entwickelt sich die Art und Weise, in der wir Informationen erstellen, nutzen und speichern in rekordverdächtiger Geschwindigkeit und nimmt bisher nicht gekannte Ausmaße an. Drastische Auswirkungen auf Server-Hardware, Netzwerke und Storage-Systeme sind die Folge.


Welche Bestandteile hat eine IT-Infrastruktur?


Hardware: Die wichtigsten Faktoren sind Arbeitsspeicher, Anzahl der CPUs und deren Steckplätze (Sockets), eine redundante Stromversorgung und die überdurchschnittliche Qualität der einzelnen Bauteile, um Dauerbetrieb zu gewährleisten.

Netzwerk: Für ein stabiles und zuverlässiges Rechenzentrum ist vor allem das Netzwerk, dessen Anbindung und die Bandbreite von elementarer Bedeutung. 

Storage: Immer größer werdende Datenmengen und Speicherplatz-Engpässe machen im Rechenzentrum einen effizienten Umgang mit physikalischem Speicher notwendig. Dies gilt  für die Komprimierung von entsprechenden Daten und erfordert einen intelligenteren Einsatz vorhandener Ressourcen.

Zentrale Storage-Systeme:  Neben der deutlich einfacheren Verwaltung und Überwachung spielt vor allem die Hochverfügbarkeit der Daten durch redundante Schreibvorgänge auf verschiedene Festplatten (welche dennoch ein zusammenhängendes Volume ergeben) eine wichtige Rolle.


Was müssen Sie über IT-Infrastruktur wissen?


HardwareDer Trend geht zunehmend zu „pre-engineered systems“ (standardisierte Hard- und Software) und sogenannten „Out-of-the-box“ Lösungen. Die vereinfachte Kompatibilität ermöglicht es beispielsweise neue Updates sowie Releases einfacher und schneller auszurollen. Dies erleichtert zudem die Inbetriebnahme, da die Systeme vor der Anlieferung vorkonfiguriert und getestet werden (flexible Konfiguration ist dennoch möglich).  Durch pre-engineered systems sinken die Kosten für Hardware und die Inbetriebnahme erfordert nur einen geringen Arbeitsaufwand.

NetzwerkWährend große Unternehmen häufig eigene Anbindungen zwischen verschiedenen Rechenzentren verlegen lassen, sind kleinere Firmen auf ihre bestehende Infrastruktur angewiesen.

Storage: Für Unternehmen gilt es aufgrund der großen Menge an unstrukturierten Daten (Bilder, Videos, E-Mails, Texte) einen effizienten Weg für das Management dieser Daten zu finden. Besonders wichtig ist dies für Storage-Systeme von Rechenzentren mit hoher Datenverarbeitungsrate. Der Trend geht hier weg von serverbasiertem Speicher. Stattdessen geht die Tendenz immer mehr zu einem zentralisierten Storage-System.

Cloud-Lösungen

Enterprise Linux

CloudBlau
EnterpriseLinuxBlau

Container-Plattformen

Container-Orange

WIE KÖNNEN WIR HELFEN?

Mark Hlawatschek
Mark HlawatschekVorstand
Ingrid Harner
Ingrid HarnerHead of Marketing & Sales

Kontakt/Anfahrt

Kontakt/Anfahrt


Hier finden Sie uns:


ATIX AG

Parkring 15
85748 Garching bei München
Tel: +49 89 4523538-0
Fax: +49 89 4523538-290
E-Mail: info@atix.de


So kommen Sie zu uns:


Ihre Route zu uns planen Sie am besten hier.

Sie können uns auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Hilfreich hierfür ist die MVG-App für iOS und Android

Oder Sie besuchen uns mit dem Fahrrad. Für die schönste Fahrradroute von München nach Garching wenden Sie sich am Besten direkt an uns.

Severity Stufen

Severity Stufen


Die Eröffnung eines Support-Tickets kann es leichter machen technische Daten, Fehlermeldungen und Systeminformationen mit den ATIX Support-Mitarbeiter zu teilen. Nach der Eröffnung eines Tickets kann die Antwortzeit sowie mögliche Fehler in der Erfassung von Informationen durch ein Telefonat weiter reduziert werden.

Wir empfehlen Ihnen nach der Eröffnung eines Support Tickets vom Schweregrad 1 oder 2, zusätzlich unser Support-Zentrum telefonisch zu kontaktieren.

ATIX verwendet die folgenden Definitionen, um Support-Anfragen zu klassifizieren:

Severity 4 (GERING)


Allgemeine Fragen, Meldung von Dokumentationsfehlern oder Empfehlungen für künftige Produktverbesserungen oder Änderungen. Die Situation hat mittlere bis geringe Auswirkungen auf die Weiterentwicklung Ihrer Projekte und geringe bis keine Auswirkungen auf Ihren Geschäftsbetrieb oder Ihre Systeme.

Severity 3 (MITTEL)


Ein Problem, das eine teilweise, nicht-kritische Einschränkung der Nutzung der Softwarekomponenten, deren Support vertraglich festgelegt wurde, für Produktion oder Entwicklung umfasst. Die Situation hat mittlere bis geringe Auswirkungen auf Ihren Geschäftsbetrieb, einschließlich die Verwendung eines Workarounds.

Severity 2 (HOCH)


Ein Problem, bei dem die Softwarekomponenten, deren Support vertraglich festgelegt wurde, funktionieren, aber Ihre Verwendung für Produktionszwecke stark reduziert ist. Die Situation verursacht eine starke Einschränkung in Teilen Ihrer Geschäftstätigkeit und es existiert kein Workaround.

Severity 1 (DRINGEND)


Ein Problem, das schwere Auswirkungen auf die Nutzung der Softwarekomponenten, deren Support vertraglich festgelegt wurde, in der Produktion hat (z. B. Verlust von Produktionsdaten oder Ihre Produktionssysteme stehen still). Die Situation stoppt den Geschäftsbetrieb und es existiert kein Workaround.

ATIX Support Subscriptions

ATIX Support Subscriptions

ATIX Support-Subscriptions beinhalten ein Support Kontingent das flexibel abgerufen werden kann. Damit steht Ihnen die Unterstützung des erfahrenen ATIX Support-Teams, in genau der Form zur Verfügung wie Sie Sie wünschen.

Die Support Subscriptions zeichnen sich durch klare Rahmenbedingungen und höchste flexibilität im Einsatz aus. Nach einer genauen Beratung durch das Support-Team der ATIX wählen Sie die für Ihre Bedürfnisse passende Subscription aus. Dabei können Sie sowohl das Suport-Level, den Umfang als auch die Reaktionszeit und selbst die Art des Supports auswählen.

Severity Stufen Erläuternde Details zu unseren Supportmodellen finden Sie in unseren AGB.

Sichern Sie sich den bewährten ATIX Support! Kontaktieren Sie uns unter .

Wir beraten Sie gerne!

Standard SubscriptionPremium Subscription
Laufzeit:1 Jahr oder 3 Jahre1 Jahr oder 3 Jahre
Anzahl erforderlicher Subscriptions:pro 10 Systeme eine Subscriptionpro 10 Systeme eine Subscription
Support-Zeitraum:9×524×7 (Severity 1)
Reaktionszeit Severity 1*4 Geschäftsstunden2 Stunden
Reaktionszeit Severity 2*4 Geschäftsstunden4 Geschäftsstunden
Reaktionszeit Severity 3*1 Werktag1 Werktag
Reaktionszeit Severity 4*2 Werktage1 Werktag
Support-Zugang:Telefon (9×5)
Ticketsystem (9×5)
Telefon (9×5)
Ticketsystem (24×7)
Support-Anfragen:unlimitiertunlimitiert
Remote-Support:JaJa
Alerting (Proaktiver Support)Optional buchbarOptional buchbar

Support

Support

SupportBlau

Wenn es um den Support unserer Kunden geht, setzen wir auf die flexiblen ATIX Support-Modelle in Form von Subscriptions.

Wir passen unsere Support-Leistungen Ihren Bedürfnissen an – so können wenig kritische Server beispielsweise ein geringeres Support-Level als ein für Ihr Unternehmen lebenswichtiger Server erhalten. Es ist sogar möglich, den Support auf einzelne Server zu fokussieren. Dabei bieten wir Ihnen eine hohe Bandbreite aus verschiedenen Support-Modellen an:

Diese können vom Basissupport (normale Geschäftszeiten mit einer Reaktionszeit von bis zu vier Stunden) bis hin zum Mission Critical Support (24 Stunden an sieben Tagen der Woche mit einer Reaktionszeit von maximal zwei Stunden) reichen.

Dabei arbeitet unser Support Team stets Hand-in-Hand mit dem Consulting und Engineering Team. 

Unser Support Team besteht aus hochausgebildeten und erfahrenen Mitarbeitern. Diese agieren direkt aus der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München. Unser Support zeichnet sich besonders durch kurze und direkte Kommunikationswege aus.

Je nach Support-Level stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Ticketsystems


Ticket System

Ticket-Orange

Remote Support


Remote Support

Remote-Blau

Telefon Support


Telefon Support

Telefon-Support-Orange

WIE KÖNNEN WIR HELFEN?


Mark Hlawatschek
Mark HlawatschekVorstand
Ingrid Harner
Ingrid HarnerHead of Marketing & Sales

Leistungen

WIE KÖNNEN WIR HELFEN?

Mark Hlawatschek
Mark HlawatschekVorstand
Ingrid Harner
Ingrid HarnerHead of Marketing & Sales
OpenSourceKopie

The Linux and Open Source Company

Consulting

Consulting

Wir liefern für Sie angepasste Linux & Open Source Lösungen und beraten Sie von der Planung bis zur Umsetzung.

ENGINEERING

Wir vereinbaren Ihre Anforderungen mit den Vorgaben der Hard- und Softwarehersteller und sorgen für reibungslosen Betrieb der Systeme.

Support

SUPPORT

Wir sind für Sie da! Wir unterstützen Sie genau in der Form, die Sie sich wünschen und stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.