Seiten

Ansible Training

Ansible Training

TrainingOrange3

An wen richten sich Ansible Trainings?


Ansible Schulungen bei ATIX – ob im Fast Track, für die schnelle Truppe, oder im Extended Training, für diejenigen die es ganz genau wissen wollen, hier ist für jeden etwas dabei, der mit Ansible starten will!

Welche Kursangebote gibt es?


Fast Track und Extended – die ATIX bietet Ansible Schulungen für alle. Definieren Sie an zentraler Stelle wie Ihre IT Infrastruktur konfiguriert werden soll und Ansible kümmert sich um den Rest.
In den Ansible Schulungen lernen die Teilnehmer alles, was zur optimalen Anwendung von Ansible notwendig ist.

Folgende Kurse der ATIX stehen zur Verfügung:

Ansible Fast Track

Ansible Extended

Dozenten:

Alle Ansible Schulungen werden von erfahrenen ATIX Trainern durchgeführt. Unsere Trainer haben umfangreiche Erfahrung mit Ansible in Kunden-Projekten gesammelt und sind auch in der Entwicklerkommunity aktiv.

Anmeldung zum orcharhino Training

Anmeldung zum orcharhino Training

Anmeldung zu Getting started with Puppet

Anmeldung zu Getting started with Puppet

orcharhino Training

orcharhino Training

Wie verwalten Sie Ihr Rechenzentrum mit orcharhino?

Überblick

Dieses Training vermittelt den Teilnehmern wie orcharhino genutzt werden kann um ein Rechenzentrum automatisiert zu verwalten.

Preis:

1.890,- € zzgl. gesetzl. MwSt

Termine:

Montag 10.12.2018 – Mittwoch 12.12.2018
Montag 11.03.2019 – Mittwoch 13.03.2019
Montag 03.06.2019 – Mittwoch 05.06.2019

Anmeldung zum orcharhino Training

Bei der Buchung sind folgende Leistungen inklusive:

  • Die entsprechende Schulung in einem voll ausgestatteten Schulungsraum mit einem physischen Rechner und eventuell mehreren virtuellen Systemen für jeden Teilnehmer
  • Schulungsunterlagen
  • Mittagessen sowie Verpflegung während der Schulung
  • Nutzung des WLAN im Schulungsraum

Nicht im Preis inbegriffen: Anreise und Hotel

Hotels in unserer Nähe

Inhalt

  • Überblick über die Funktionen von orcharhino
  • Erstellung von standardisierten Hostgruppen
  • Hostdeployment
  • Lifecyclemanagement
  • Patchmanagement
  • Konfigurationsmanagement (Puppet, Ansible, Saltstack)
  • Konfiguration von orcharhino
  • Zusätzliche Plugins (z.B. Remote Execution, Snapshot Tool)
  • Command Line Interface (Hammer CLI)

Beschreibung

Dieser Kurs ist für Teilnehmer gedacht, die keine oder nur wenig Erfahrung mit orcharhino besitzen. Das Training startet mit der initialen Installation. Danach lernen die Teilnehmer die Kernfunktionalitäten Deployment, Patch- und Lifecycle-Management und Configuration-Management kennen. Zum Abschluß erhalten die Teilnehmer einen Einblick in verschieden Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen von orcharhino, die dem Admin das Leben leichter machen.

Ziele

Nach Abschluss dieses Kurses werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, grundlegende Systemkonfigurationen mit Best Practices für orcharhino zu implementieren.

Allgemeine Hinweise

Die Schulungen finden, sofern nicht anders angegeben, in den Räumlichkeiten der ATIX AG, Parkring 15, 85748 Garching bei München statt. Bitte beachten Sie, dass unsere Schulungen auf mindestens 4 bis maximal 8 Teilnehmer ausgelegt sind. Bei weniger als 4 angemeldeten Teilnehmern behalten wir uns das Recht vor, das Training bis zu 2 Wochen vor Beginn abzusagen.

Bei Fragen zu Terminen, Veranstaltungsorten oder Wünschen wenden Sie sich direkt an uns.

E-Mail:
Telefon: +49 89 4523538-0

Automatisiertes Server-Deployment

Automatisiertes Server-Deployment

Deployment-Orange

Was ist automatisiertes Server-Deployment?

Deployment bezeichnet das automatisierte Ausrollen eines Systems. Dabei kann es sich um eine Anwendung, einen vollständig konfigurierten Server oder Container handeln. Durch die Automatisierung sind diese Vorgänge nicht nur einfacher und schneller auszuführen, sondern auch reproduzierbar.

Wo werden automatisierte Server-Deployments eingesetzt?

Für eine reproduzierbare Infrastruktur wird in Verbindung mit Lifecycle Management das Ausrollen von Servern standardisiert und automatisiert. Dies ermöglicht die problemlose Erweiterung bestehender Strukturen mit gleichen Software- und Paketständen. Auch für Testumgebungen hat die Reproduzierbarkeit Vorteile zum Nachstellen von Fehlerszenarien. Ziel von Server-Deployments ist zudem das zentrale Ausbringen der Server von einer Stelle aus zu steuern, ohne dass ein direkter Zugriff auf den betreffenden Server nötig ist.

Wie können wir Sie unterstützen?

  • Bei der Auswahl der geeigneten Tools für ihr gewünschtes Deployment
  • Bei der Konfiguration der Deploymentprozesse
  • Bei der Integration der Deploymentprozesse in Ihre IT-Infrastruktur
  • Mit Schulungen und Trainings zu den entsprechenden Tools

Was sind die Vorteile von automatisierten Server-Deployments?

  • Standardisierung: Server können immer gleich aufgesetzt werden und haben in Verbindung mit Lifecycle-Management die gleichen Software- und Paketstände.
  • Automatisierung: Die Installation eines neuen Servers läuft automatisch, ohne dass man direkt auf den Server zugreifen muss.
  • Reproduzierbarkeit: Automatisierte und standardisierte Prozesse können wiederholt werden und liefern immer das gleiche Ergebnis. 

Wie setzen wir automatisierte Server-Deployments um?

Features

  • Leichtgewichtiges Management Tool
  • Automatisiertes Deployment
  • Automatisiertes Konfiguration Management
  • IT Orchestrierung
  • Modularer Aufbau
  • Einfache Bedienung
  • SSH basierte Kommunikation
  • „Playbooks“ zum Management von Hostgruppen

Features

  • Einfaches Erstellen von Repositories
  • Deployment (z.B. über VMware)
  • Subscription Management
  • Lifecycle Management / Release Management
  • Patch Management
  • REST API
  • Eine Konsole für alle Arten von Systemen (Physikalisch, Virtuell, Mainframe, Desktop, …)
  • Inventarisierung & Auditing
  • Integration in das SUSE Customer Center
  • Integration SLES-basierter Clients
  • Eigene Produkte bzw. Content-Views
  • Keine erzwungene Bindung an eine Linux-Distribution
  • API-Integration in 3rd Party Scripts und Management-Suites möglich

Wie können wir helfen?

Mark Hlawatschek
Mark HlawatschekVorstand
Ingrid Harner
Ingrid HarnerHead of Marketing & Sales

Puppet Training

Puppet Training

TrainingOrange3

An wen richten sich die Puppet Trainings?


Offizielle Puppet Schulungen bei ATIX – Für Einsteiger gibt es „Getting started with Puppet“, der Puppet Practitioner ist für Erfahrene Puppet Admins gedacht und der Puppet Architect für die Profis. Hier ist für jeden etwas dabei, der ein Puppet-Experte sein will!

Welche Kursangebote gibt es?


Getting started with Puppet, Practitioner und Architect – die ATIX bietet alle zertifizierten Puppet Kurse für den Süddeutschen Raum. Sie können an zentraler Stelle definieren wie Ihre IT Infrastruktur konfiguriert werden soll und Puppet, als führende Plattform für Konfigurationmanagement, kümmert sich um den Rest.
In den offiziellen Puppet Schulungen lernen die Teilnehmer alles, was zur optimalen Anwendung und für die Zertifizierungen von Puppet notwendig ist.

Folgende Kurse der ATIX stehen zur Verfügung:

Getting started with Puppet

Puppet Practitioner

Puppet Architect

Dozent:

Alle Puppet Schulungen werden von Herrn Martin Alfke durchgeführt. Martin Alfke ist Mitbegründer und Geschäftsführer der example42 GmbH, Puppet Certified Professional 2013 & 2015 und Puppet Certified Consultant. Die example42 GmbH ist offizieller Puppet Training und Service Delivery Partner. Seit 2007 arbeitet Martin Alfke mit Puppet und führt seit 2011 die offiziellen Trainings in Europa durch.

OpenSourceKopie

The Linux and Open Source Company

Consulting

Consulting

Wir liefern für Sie angepasste Linux & Open Source Lösungen und beraten Sie von der Planung bis zur Umsetzung.

ENGINEERING

Wir vereinbaren Ihre Anforderungen mit den Vorgaben der Hard- und Softwarehersteller und sorgen für reibungslosen Betrieb der Systeme.

Support

SUPPORT

Wir sind für Sie da! Wir unterstützen Sie genau in der Form, die Sie sich wünschen und stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.