Seit einigen Jahren schon sind Visualisierungssysteme aus der IT nicht mehr wegzudenken. Und das hat vielfältige und auch gute Gründe. Der Wartungsaufwand kann signifikant und nachhaltig gesenkt werden, weil weniger physikalische Maschinen gepflegt werden müssen. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch die Abstrahierung virtueller Hardware, die Auslastung der physikalischen Hartware optimiert werden kann.


Für viele Rechenzentren ist heute nicht mehr die Frage ob virtualisiert wird, sondern womit. Hier gibt es mittlerweile eine Reihe von bewährten Lösungen. Die ATIX AG unterstützt ihre Kunden in den Bereichen VMware, KVM und XEN. Speziell in Kombination mit Linux kann ATIX auf über anderthalb Jahrzehnte Erfahrung mit Open Source Betriebssystemen zurückgreifen.

Und selbstverständlich ist das hauseigene Produkt com.oonics Enterprise IT Platform in Kombination mit Virtualisierung einsetzbar. Hier werden zwei Technologien zu einer äußerst flexiblen und hochverfügbaren Lösung vereint.

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.