In der zweiten Jahreshälfte 2014 wird die Version 12 von SUSE Linux Enterprise Server erwartet. Die Experten der ATIX AG haben in der momentan laufenden Beta-Phase einen ersten Blick auf die Neuheiten geworfen.

Mitte Februar war es bei SUSE soweit: Die erste Beta-Version von SUSE Linux Enterprise Server 12 wurde veröffentlicht. Auch dieses Mal sind die Experten der ATIX AG bei der geschlossenen Beta-Phase dabei und haben frühzeitig Gelegenheit, die Neuerungen kennenzulernen.

Bei SUSE ist die Zeit der 32-Bit-Architektur vorbei, SLES 12 wird es (auf Intel- und AMD-Systemen) nur noch für die 64-Bit-Architektur geben. Weitere unterstützte Hardware-Architekturen sind IBM Power und IBM System z.

SUSE setzt stark auf das Dateisystemformat btrfs, zumindest für die Dateien des Betriebssystems. Für Benutzer- bzw. Applikationsdaten wird weiterhin (wie seit über zehn Jahren) die Verwendung von XFS als Dateisystemformat empfohlen. Werden bestehende Systeme von SLES 11 aktualisiert, können die Dateisysteme auf btrfs migriert werden.

Die größte Änderung gibt es beim Starten der Dienste: Hier kommt (wie auch bei Red Hat Enterprise Linux 7) systemd zum Einsatz, der das bisher verwendete System V Init ersetzt. Dabei werden weiterhin die bisher verwendeten Skripte unterstützt und können somit verwendet werden.

Weitere Änderungen in SLES 12 betreffen die Netzwerkkonfiguration, bei der zukünftig Wicked zum Einsatz kommt, und die Protokollierung, bei der rsyslog den bisherigen syslog-ng ablöst.

Natürlich gibt es weiterhin YaST als zentrales Administrations- und Konfigurationswerkzeug, dieses wurde allerdings in der Programmiersprache Ruby komplett neu entwickelt. Dabei wurde auch das eine oder andere YaST-Modul überarbeitet, einige wenig genutzte Module werden nicht mehr angeboten. Selbstverständlich ist die Administration wie bisher auch direkt von der Shell aus möglich.

Das offizielle Erscheinungsdatum von SUSE Linux Enterprise Server 12 steht noch nicht fest, es wird aber mit einem Termin in der zweiten Jahreshälfte 2014 gerechnet.

Haben Sie Fragen zu SUSE Linux Enterprise Server 12? Die Spezialisten der ATIX AG nehmen die neue Version derzeit intensiv unter die Lupe und stehen Ihnen damit sofort nach der offiziellen Veröffentlichung zur Seite, wenn Sie SLES 12 einsetzen möchten. Rechtzeitig vorher bieten wir einen Workshop an, in dem Sie praxisnah die neue Version kennenlernen und ausprobieren können. Kontaktieren Sie uns per Email unter vertrieb@atix.de oder telefonisch unter 089-4523538-0.